+8618917996096
Englisch
中文 简体 中文简体 en English ru Русский es Español pt Português tr Türkçe ar العربية de Deutsch pl Polski it Italiano fr Français ko 한국어 th ไทย vi Tiếng Việt
14 Jan, 2017 876 Ansichten

Das Beleuchtungsprodukt EMV-Problem und Prüftechnik

LEDs und LED-Leuchten mit hoher Lichtausbeute, längerer Lebensdauer, besserer Energieeinsparung und umweltfreundlichen Vorteilen, um eine Spitzenposition in der Beleuchtungsbranche zu erlangen, beispielsweise bei Innen- und Außenbeleuchtungsanwendungen. Mit der Einführung verschiedener nationaler Unterstützungsstrategien tauchten viele Hersteller von LED-Beleuchtungsprodukten auf, aber die Qualität von LED-Beleuchtungsprodukten ist nicht gut, was die mehr oder weniger werbende Vermarktung des LED-Beleuchtungsprodukts beeinflusst. Laut Marktqualitätsprüfung erreicht die Ausfallrate von LED-Beleuchtungsprodukten 39%, wobei die meisten Ausfallprodukte mit Oberschwingungsströmen, Stoßspannungsstößen, Belästigungsspannungen und elektromagnetischen Verträglichkeitstests zusammenhängen. Die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) ist ein wichtiger Faktor für die Zuverlässigkeit von LED-Beleuchtungsprodukten.

1. EMV-Prüfnormen:
Es gibt keine speziellen LED-Standards EMV-TestDie derzeitige Praxis basiert auf dem Gebiet der LED-Beleuchtungsprodukte, auf die Umsetzung der einschlägigen Normen verweisen. B. LED-Beleuchtungsprodukte für Kraftfahrzeuge, sollten sich auf CISPR25 (Grenzwerte und Prüfverfahren zum Schutz des Fahrzeugempfängers vor Funkstörungseigenschaften), ISO7637-2 (Straßenfahrzeuge - vorübergehende Leitung durch Leitung und Kopplung elektrischer Störungen entlang von Versorgungsleitungen) und ISO11452 (elektromagnetische Verträglichkeit) beziehen Energie - Komponentenprüfverfahren für Straßenfahrzeuge mit schmalbandiger Abstrahlung> usw. EMV-Normen, auf die hier nicht eingegangen wird. Der Punkt, auf den eingegangen werden muss, sind Allzweck-LED-Beleuchtungsprodukte (außer Fahrzeugbeleuchtung, Flugzeugbeleuchtung, Fotokopierer und andere spezielle LED-Beleuchtungsgeräte). EMV-Teststandards, wie in Tabelle 1 unten gezeigt:

Standard Nr

Standardname

CISPR15
EN55015
GB17743

<Grenzwerte und Prüfverfahren für Funkstörungseigenschaften von elektrischer Beleuchtung und ähnlichen Geräten>

IEC / EN 61547
GB / T 18595

<Anforderungen an die EMV-Störfestigkeit von Allgemeinbeleuchtungsprodukten>

IEC / EN 61000-3-2
GB 17625.1

<Elektromagnetische Verträglichkeit - Grenzwerte für Oberschwingungsströme (Geräteeingangsstrom ≤ 16A)>

IEC / EN 61000-3-3
GB 17625.2

<Grenzwerte für die elektromagnetische Verträglichkeit für Spannungsänderungen, den Nennstrom pro Phase ≤ 16A und den bedingungslosen Zugang für Geräte in öffentlichen Niederspannungsnetzen, Spannungsschwankungen und Flimmergrenzwerte>

2. EMV-Prüfling:

Der EMV-Test des LED-Beleuchtungsprodukts umfasste EMI und EMS. EMI bedeutet elektromagnetische Störungen. Test-LED-Beleuchtungsprodukte können zu Leistungseinbußen oder Schäden führen und elektromagnetische Störungen anderer Dinge (einschließlich Geräte, Systeme, Menschen sowie Tiere und Pflanzen) verursachen. EMS bedeutet elektromagnetische Suszeptibilität (Störfestigkeitstest), Prüfung der Störfestigkeit des LED-Beleuchtungsprodukts auf elektromagnetische Störungen wie Blitzschlag, statischer ESD-Test und Kampf gegen die Störfestigkeit gegen klingelnde Wellen.

EMI-Test

Haupttestinhalt

Hauptprüfgerät

Test Umgebung

Durchgeführte Störung

9kHz ~ 30MHz, QP / AV

EMI-Empfänger, Künstliches Netzwerk

Abschirmraum

Belästigungsstrahlung (magnetischer Induktionsstrom)

9 kHz ~ 300 MHz, QP

EMI-Empfänger, Antenne

Abschirmraum

Belästigung durch Strahlung (Feld)

30 MHz ~ 300 MHz, QP

EMI-Empfänger, CDNE, anTENNA

Schalltote Kammer

EMS-Testgegenstand

Haupttestinhalt

Hauptprüfgerät

Test Umgebung

Störfestigkeit gegen elektrostatische Entladungen

Kontaktentladung ± 4 kV, Luftentladung ± 8 kV

Elektrostatischer Entladungssimulator

Keine besonderen Anforderungen

Störfestigkeit gegen schnelle transiente Bursts

Wiederholrate 5kHz, Höchster Testpegel ± 1kV

EFT-Immunitätsgenerator

Keine besonderen Anforderungen

Überspannungsfestigkeit

1.2 / 50μs, Höchster Testpegel ± 2 kV

Überspannungsgenerator

Keine besonderen Anforderungen

Spannungseinbrüche, kurze Unterbrechungen und Spannungsschwankungen, Störfestigkeit

0% UT, Dauer von 0.5 Zyklen, 70% UT, 10 Zyklen beibehalten

Spannungseinbrüche und Unterbrechungsgenerator

Keine besonderen Anforderungen

Ringwellen-Immunität

Vorderseite der Leerlaufspannungswelle 0.5 μs Kurzschlussstromwellengrenze ≤ 1 μs Oszillationsfrequenz 100 kHz ± 10%

Ringwellengenerator

Keine besonderen Anforderungen

In Tabelle 2 sind die EMV-Prüflinge von LED-Beleuchtungsprodukten aufgeführt, die die Hauptprüfgeräte, die Hauptprüfgeräte und die Prüfumgebung umfassten. Das Folgende konzentriert sich auf den EMI-Test, die elektrostatische Entladung und den Stoßtest. 2.1. EMI-Test: EMI (Elektromagnetische Interferenz) umfasste leitungsgebundene Interferenzen und Strahlungsinterferenzen. Leitungsgebundene Interferenz bezieht sich auf die Signalkopplung durch ein leitendes Medium (Interferenz) in einem Stromnetz zu einem anderen Netz. Durch Strahlung verursachte Störungen sind die Störungsquelle für die Signaleinkopplung durch den Raum (Störung) in ein anderes Funknetz. Bei der Entwicklung von Hochgeschwindigkeits-Leiterplatten und -Systemen können die Hochfrequenz-Signalleitung, die Stifte der integrierten Schaltung und verschiedene Arten von Verbindern zu einer Störquelle für die Antennenstrahlung werden, die elektromagnetische Wellen aussenden und andere Systeme oder andere beeinflussen kann Subsysteme innerhalb des normalen Systembetriebs. Wie wir wissen, ist das Testobjekt für EMV ein elektronisches und elektrisches Gerät. Unter anderem ist die Beleuchtung ein wichtiger Bestandteil, der den EMV-Test auf natürliche Weise durchführen sollte. Wie FCC aus Amerika und CE aus der Europäischen Union fordern beide die EMV-Messung von LED-Beleuchtungsgeräten. Wenn von elektromagnetischen Störungen die Rede ist, deutet dies im Allgemeinen auf zwei Störungsquellen hin. Eine davon ist eine leitende Störung. Dies bedeutet, dass das Störungssignal das EUT durch leitendes Medium oder öffentliche Stromversorgung beeinflusst. Laut FCC sollte die LED-Beleuchtung den Leitfähigkeitstest bei einer Frequenz von 0.15 MHz bis 30 MHz durchführen. Laut CE muss der Test jedoch bei einer Frequenz von 9 kHz bis 30 MHz durchgeführt werden. Das andere ist eine Funkstörung. Das bedeutet, dass das Störsignal über eine Raumkopplung an ein elektrisches Netz oder Gerät weitergeleitet wird. Laut FCC sollte die LED-Beleuchtung den Funkstörungstest bei einer Frequenz von 30 MHz bis 1 GHz durchführen. Laut CE soll der Test jedoch bei einer Frequenz von 30 kHz bis 300 MHz durchgeführt werden.

In der Beleuchtungsindustrie gibt es beim Testen des EMI-Frequenzbereichs bei 9 kHz ~ 30 MHz zwei Möglichkeiten: Die erste ist die Verwendung von Antenne und EMI-Empfänger gemäß CISPR15, EN55015 und GB17743. Für Geräte mit niederfrequenten Magnetfeldern, die durch die Beleuchtung von Leuchten erzeugt werden können, müssen die Bestimmungen der trizyklischen CISPR16-1-4-Niederfrequenz-Magnetfeldantennenmessung zur Belästigung der Strahlung angewendet werden. Hierfür müssen drei Rahmenantennen und ein EMI-Empfänger verwendet werden, die zur Messung zusammenarbeiten. Die Prüfung muss in einem abgeschirmten Raum durchgeführt werden. Hinweis: Die Dreischleifenantenne hat die niederfrequente Magnetfeldkomponente in X-Richtung, Y-Richtung und Z-Richtung in HF-Signal umgewandelt und über drei Kanäle des EMI-Koaxialschalters einem Empfänger zugeführt. Die zweite Möglichkeit ist die Verwendung von LISN. Das Testsystem umfasst EMI-Empfänger, künstliche Netzwerkleistung, LISN und Software. Leitfähigkeitsstörungstestsystem zur Messung der normalen Arbeitsbeleuchtung und der durch den Stromanschluss verursachten Belästigung von Beleuchtungsanlagen. LISN ermöglicht die Isolierung des HF-Signals, die Abtastung und Impedanzanpassung sowie die Bereitstellung von Strom für den EUT-Kanal, den EMI-Empfänger für HF-Signalmessungen und schließlich die Analyse durch die EMI-Testsoftware, die Verarbeitung und die Verurteilung der Grenzwerte. Die Prüfung muss in einem abgeschirmten Raum durchgeführt werden.

In der Zwischenzeit wird für den Test des EMI-Frequenzbereichs von 9 kHz bis 300 MHz CDN verwendet. Die Normen CISPR15 , EN55015 und GB17743 werden auch als eine weitere Möglichkeit zur Messung der elektrischen Strahlung von Beleuchtungsgeräten erwähnt. Das ist das CDN-Gleichtakt-Klemmenspannungsverfahren. Die CDN-Prüfmethode umfasst EMI-Empfänger, CDN und Dämpfungsglied. Die Prüfung kann in abgeschirmten Räumen durchgeführt werden.

Auf Basis von CISPR16 entwickelte die Lisun Group zwei EMI-Testsysteme. Entsprechend den Standards für herkömmliche Beleuchtungen und neue LED-Beleuchtungen ist der Frequenzabtastbereich unterschiedlich. Die Scanfrequenz für EMI-9KB ist 9 kHz bis 300 MHz, die auf LED und traditionellen Beleuchtungstest angewendet wird; die Abtastfrequenz für EMI-9KA beträgt 9 KHz bis 30MHz, was auf den traditionellen Beleuchtungstest angewendet wird. Beide geben drei Daten ein, um zu beurteilen, ob das EUT den Test bestehen kann oder nicht, dh PK, QP und AV. Der Benutzer kann die Standards (wie GB17743, FCC, EN55015, GB4343) direkt in der Software einrichten.

EMI-9KB_EMI Empfängersystem

EMI-9KB_EMI Empfängersystem

2.2. Elektrostatischer Entladungstest:

LED ist ein Halbleiterbauelement, bei dessen Herstellung, Montage, Transport, Lagerung, Herstellung von Geräten, Materialien und beim Betreiber all diese Faktoren zu statischen LED-Verlusten führen können, die zu einem Anstieg des Leckstroms, einem Anstieg des Lichtverlusts oder sogar zu „toten Lichtern“ führen. Phänomen. Durch elektrostatische Entladung werden der Rückstrom, die Vorwärts-IV-Charakteristik und der Lichtstrom des LED-Produkts beeinflusst und beschädigt. Die elektrostatische Entladung ist einer der wichtigsten Faktoren, die die Zuverlässigkeit von LEDs und LED-Beleuchtungsprodukten beeinflussen.

LED-Chip ist ein wesentlicher Bestandteil des LED-Beleuchtungsprodukts. Für die Prüfung der Störfestigkeit gegen elektrostatische LED-Entladungen sollten die einschlägigen internationalen Standards wie der amerikanische Standard ANSI / ESD STM5.1, ANSI / ESD STM5.2, der elektronische Standard JESD22-A114D, JESD22-A115-A der IEC (International Electrotechnical Commission) befolgt werden , die US-Militärpartei Standard MIL-STD-883 und so weiter. Lisun Electronic Shanghai Büro R & D entworfen und entwickelt ESD61000-2 Elektrostatischer Entladungssimulator Das Gerät ist gemäß dem statisch empfindlichen Pegel und den Eigenschaften der LEDs ausgelegt und wird mit dem elektrostatischen Entladungstest des Maschinenmodells (MM) und des menschlichen Körpermodells (HBM) angewendet. Die elektrostatische Entladungsspannung beträgt maximal 30 kV. Die Genauigkeit der LED-Spannungs- und Strommessung kann bis zu 0.2% betragen. LED-Durchlassspannungsauflösung 1 mV; Sperrstromauflösung 0.01μA. Für LED-Beleuchtungsprodukte muss die Prüfung der Störfestigkeit gegen elektrostatische Entladung gemäß GB / T 17626.2 / erfolgen. IEC61000-4-2 geführt. Die Kontaktentladung ist die bevorzugte Testmethode für jedes Metallteil (ausgenommen Klemmen), das auf den LED-Beleuchtungsprodukten des Gehäuses für 20 aufeinanderfolgende Entladungen mit jeweils 10-facher Polarität zugänglich ist. Es kann ein Luftkontaktentladungstest verwendet werden, wenn kein Kontaktentladungstest verwendet werden kann. Indirekte Entladungen sind auf die horizontale oder vertikale Kupplungsplatte gemäß GB / T17626.2 von anzuwenden. Um die Konsistenz und Wiederholbarkeit der Testergebnisse zu gewährleisten, muss die Spezifikation für die Prüfung der elektrostatischen Entladung aus 7 Kapiteln gemäß GB / T17626.2 bestehen. ESD61000-2 Die Kalibrierungsdaten des ESD-Simulators lauten wie folgt:

Ausgangsspannung (KV)

Erster Spitzenstrom

30ns Positionsstrom (A)

60ns Positionsstrom (A)

Schneide (ns)

2

7.29

4.10

2.20

0.93

4

15.40

7.90

4.30

0.97

6

23.20

12.10

6.50

0.97

8

29.40

16.20

9.30

0.89

-2

7.39

3.50

2.30

0.92

-4

15.50

7.70

4.30

0.89

-6

23.40

11.90

6.30

0.90

-8

31.80

16.10

8.20

0.90

ESD61000-2_Elektrostatischer Entladungssimulator

ESD61000-2_Elektrostatischer Entladungssimulator

2.3. Stoßspannungstest:

Blitz ist ein weit verbreitetes Klimaphänomen. Laut Statistik gibt es weltweit über 40,000 Gewitterherde, acht Millionen Blitzeinschläge pro Tag, was etwa 100-mal pro Sekunde bedeutet. Blitzeinschläge in Bodennähe oder in der Nähe von Gegenständen, die ein starkes elektromagnetisches Feld verursachen, induzieren dann eine hohe Spannung und einen hohen Strom in der Leitung. Andererseits ist die Überspannung im Stromnetz ein sehr verbreitetes Phänomen. Als Hauptstromversorgungsschalter, Kurzschluss- und Störlichtbogen- oder Erdungsnetzwerkerdungssysteme und so weiter.

LED-Beleuchtungsprodukte, insbesondere für Außenbeleuchtungsprodukte, beeinträchtigen die Produktzuverlässigkeit erheblich, wenn der Überspannungsschutz nicht beachtet wird. Ein großer Bereich von LED-Leuchten im Falle von Schäden nach Gewittern häufig; Laut Qualitätsüberwachung, dass es rund 60% LED-Beleuchtungsprodukte gibt, können die Anforderungen an Blitzstöße nicht erfüllt werden. Um die Auswirkungen von LED-Beleuchtungsprodukten beurteilen zu können, muss die Störfestigkeit der EN / EN entsprechen. IEC 61000-4-5 und GB / T 17625.5 Anforderungen waren Überspannungsprüfungen. Testprinzip in Abbildung 5 gezeigt, das Kopplungsnetzwerk von Gleichtakt- und Differentialmodustest ist unterschiedlich, Differentialmodustest mittlerer Line-Line-Test, die Kopplungskapazität beträgt 18μF, es wird verwendet, um die tatsächliche Kapazität zwischen den Wolken und der Erde zu simulieren; Gleichtakttest Mittelwert Leitungstest - Zum Erdungstest besteht das gekoppelte Netzwerk aus Kondensator und Widerstandsnetzwerk in Reihe, der Kondensator beträgt 9μF und der Widerstand beträgt 10Ω.

Das Beleuchtungsprodukt EMV-Problem und Prüftechnik

Lisun Electronic Shanghai Büro R & D entworfen und entwickelt SG61000-5 Überspannungsgenerator die große LCD-Touchscreen-Technologie angewendet und es hat Windows CE Betriebssystem eingebaut. Dieser Stoßgenerator kann die maximale Ausgangsspannung von 12 kV testen. Der Benutzer kann den Gleichtakttest oder den Differenzdrucktest selbst einrichten. Darüber hinaus kann dieses Gerät die EUT-Testparameter nach Abschluss des Tests automatisch aufzeichnen. Diese Parameter können dem Konstrukteur einige Hinweise geben.

SG61000-5_Surge Generator

SG61000-5_Surge Generator

Lisun Instruments Limited wurde 2003 von der LISUN GROUP gegründet. Das LISUN-Qualitätssystem wurde streng nach ISO9001: 2015 zertifiziert. Als CIE-Mitgliedschaft basieren LISUN-Produkte auf CIE, IEC und anderen internationalen oder nationalen Standards. Alle Produkte haben das CE-Zertifikat bestanden und wurden vom Drittanbieter-Labor authentifiziert.

Unsere Hauptprodukte sind Goniophotometer, Überspannungsgenerator, EMV-Testsysteme, ESD-Simulator, EMI-Testempfänger, Elektrischer Sicherheitstester, Sphere integrieren, Temperaturkammer, Salzsprühtest, Umweltprüfkammer, LED-Prüfgeräte, CFL-Prüfgeräte, Spektralradiometer, Wasserdichte Prüfgeräte, Testen von Steckern und Schaltern, AC- und DC-Stromversorgung.

Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie Unterstützung benötigen.
Tech Dep: [Email protected], Cell / WhatsApp: +8615317907381
Verkaufsabteilung: [Email protected], Cell / WhatsApp: +8618917996096

Lassen Sie eine Nachricht

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *