+8618117273997Weixin
Englisch
中文简体 中文简体 en English ru Русский es Español pt Português tr Türkçe ar العربية de Deutsch pl Polski it Italiano fr Français ko 한국어 th ไทย vi Tiếng Việt ja 日本語
23 Februar 2024 157 Gesehen Autor: Cherry Shen

Verwendung eines Typ-C-Goniophotometers zur Prüfung der Straßenbeleuchtung

Prüfung der Straßenbeleuchtung ist ein wichtiger Schritt zur Gewährleistung der Intensität und Gleichmäßigkeit der Verteilung von Straßenlaternen. Der Goniophotometer Typ C ist ein häufig verwendetes Prüfgerät, das die photometrische Verteilung von Straßenlaternen messen und eine genaue Datenanalyse ermöglichen kann. In diesem Artikel werden die Methoden und Schritte zur Verwendung von a erläutert Goniophotometer Typ C für Prüfung der Straßenbeleuchtungsowie einige Überlegungen.

I. Definition

A Goniophotometer Typ C ist ein Photometer, das die spektrale Intensität elektromagnetischer Strahlung messen kann. Es analysiert das Spektrum, um die Verteilung der Lichtintensität bei verschiedenen Wellenlängen zu ermitteln. Der Goniophotometer Typ C besteht hauptsächlich aus einem optischen System, einem Detektor und einem Signalverarbeitungssystem und weist eine hohe Genauigkeit und Empfindlichkeit auf.

II. Arbeitsprinzip

Das Arbeitsprinzip von a Goniophotometer Typ C basiert auf der Interferenz von Licht und der Beziehung zwischen der Spannungsausgabe des Detektors und der Lichtintensität. Insbesondere wenn Licht in das Licht eindringt Goniophotometer Typ C Beim Durchlaufen des optischen Systems durchläuft es zunächst ein Dispersionselement, beispielsweise ein Gitter oder Beugungselement. Dieses Dispersionselement zerlegt das Licht in seine verschiedenen Wellenlängenanteile.

Video

Anschließend tritt das gestreute Licht in einen Spalt ein und erreicht den Detektor. Der Detektor ist normalerweise eine Fotodiode oder eine Fotovervielfacherröhre, die Licht in ein elektrisches Signal umwandelt. Wenn Licht in den Detektor eintritt, erzeugt dieser ein Spannungssignal, das proportional zur Intensität des Lichts ist. Das Ausgangssignal des Detektors wird verstärkt und gefiltert und dann zur Digitalisierung und Analyse an das Signalverarbeitungssystem übertragen.

Im Signalverarbeitungssystem ist das Goniophotometer Typ C tastet und zeichnet die Lichtintensität bei verschiedenen Wellenlängen auf. Auf diese Weise können wir die Verteilung des Spektrums erhalten, also die Lichtintensität bei verschiedenen Wellenlängen. Der Goniophotometer Typ C ist in der Regel mit einer Computerschnittstelle ausgestattet, die es ermöglicht, die Messergebnisse zur weiteren Analyse und Verarbeitung an einen Computer zu übertragen.

III. Die Verwendung eines Typ-C-Goniophotometers zur Prüfung der Straßenbeleuchtung ist eine effiziente und genaue Methode. Hier sind die Methoden und Schritte

1. Vorbereitung: Stellen Sie vor der Durchführung der Straßenbeleuchtungsprüfung sicher, dass die Goniophotometer Typ C ist in normalem funktionstüchtigem Zustand. Überprüfen Sie den Batteriestand und die Kontrollleuchten des Goniophotometers, um dessen ordnungsgemäße Funktion sicherzustellen. Bereiten Sie außerdem ein Messprotokollblatt vor, um die Testergebnisse aufzuzeichnen.

2. Standortauswahl: Wählen Sie den Standort der Straßenlaternen aus, die getestet werden sollen. Es wird empfohlen, typische Proben aus der Straßenbeleuchtungsanlage auszuwählen, um die Repräsentativität der Testergebnisse sicherzustellen.

3. Überprüfen Sie den Zustand der Vorrichtungen: Stellen Sie vor dem Testen sicher, dass sich die zu prüfenden Vorrichtungen in einem normalen Betriebszustand befinden. Überprüfen Sie die Armaturen auf Beschädigungen oder Verunreinigungen und stellen Sie sicher, dass sie ordnungsgemäß funktionieren. Wenn Probleme festgestellt werden, sollten diese vor dem Test repariert oder ersetzt werden.

4. Messaufbau: Platzieren Sie die Goniophotometer Typ C in einer geeigneten Position, um die Lichtverteilung der gesamten Leuchte zu messen. Wählen Sie entsprechend den Prüfanforderungen den geeigneten Messwinkel und -abstand. Abhängig von den Testanforderungen können Sie für die Messung den manuellen oder automatischen Modus wählen.

5. Messung starten: Drücken Sie die Messtaste am Goniophotometer, um die Messung zu starten. Das Goniophotometer erfasst automatisch Daten, einschließlich der Intensität und Verteilung des Lichts. Halten Sie das Goniophotometer während des Messvorgangs stabil, um Messfehler zu vermeiden.

6. Protokollieren Sie die Testergebnisse: Notieren Sie die Messergebnisse des Goniophotometers im Messprotokollblatt. Geben Sie die Zahlenwerte der Lichtintensität und das Verteilungsdiagramm an. Darüber hinaus können weitere relevante Informationen wie Umgebungstemperatur, Luftfeuchtigkeit usw. erfasst werden.

7. Datenanalyse und -vergleich: Analysieren und vergleichen Sie die Messergebnisse. Nutzen Sie Softwaretools für die automatische Datenanalyse, wie z. B. die Erstellung photometrischer Kurven, Isocandela-Diagramme usw. Vergleichen Sie je nach Prüfanforderung die Messergebnisse mit Standardwerten, um die Gleichmäßigkeit der Lichtintensität und -verteilung zu bewerten.

IV. Überlegungen

1. Lichtverschmutzung vermeiden: Bei der Prüfung der Straßenbeleuchtung ist es wichtig, Lichtverschmutzung zu vermeiden. Umschließen Sie den Testbereich, um Störungen durch externe Lichtquellen zu vermeiden. Verwenden Sie zusätzlich Lichtfilter am Goniophotometer, um Störungen durch externe Lichtquellen herauszufiltern.

2. Wählen Sie den Messzeitpunkt: Versuchen Sie bei der Wahl des Messzeitpunkts, einen Zeitraum mit relativ stabilen Lichtverhältnissen auszuwählen. Um die Genauigkeit und Vergleichbarkeit der Testergebnisse sicherzustellen, sollten Sie Tests während Zeiten erheblicher Lichtveränderungen wie Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang vermeiden.

3. Mehrfachmessungen und Mittelwertbildung: Um die Genauigkeit der Testergebnisse zu verbessern, wird empfohlen, mehrere Messungen durchzuführen und den Durchschnittswert zu berechnen. Dies kann dazu beitragen, Messfehler und Unsicherheiten zu reduzieren.

4. Ordnungsgemäße Verwendung des Goniophotometers: Bei Verwendung des Goniophotometer Typ CEs ist wichtig, die korrekten Betriebsabläufe zu befolgen. Lesen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig durch und befolgen Sie sie entsprechend, um Ungenauigkeiten bei den Testergebnissen zu vermeiden.
Verwendung eines Goniophotometer Typ C Die Prüfung der Straßenbeleuchtung ist eine effiziente und genaue Methode. Durch die richtige Bedienung des Goniophotometers sowie die Auswahl geeigneter Messpositionen und -einstellungen kann man die Lichtintensität und -verteilung von Straßenlaternen messen, um deren Gleichmäßigkeit und Qualität zu bewerten. Bei der Prüfung ist es wichtig, Lichtverschmutzung zu vermeiden, geeignete Messzeiten zu wählen und mehrere Messungen und Mittelungen durchzuführen, um die Genauigkeit der Ergebnisse zu erhöhen. Durch die Durchführung von Straßenbeleuchtungstests mit einem Goniophotometer Typ Ckann man die Design- und Wartungsqualität von Straßenbeleuchtungssystemen effektiv verbessern und so die Verkehrssicherheit und die Lebensqualität der Bürger gewährleisten.

V. Anwendungsbereich des Typ-C-Goniophotometers

Typ-C-Goniophotometer ist ein häufig verwendetes optisches Instrument, das in der optischen Technik, der Lichtquellenmessung, dem Lichtdesign, der Bühnenbeleuchtung, der optoelektronischen Technik und anderen Bereichen weit verbreitet ist. In der optischen Technik Typ-C-Goniophotometer Mit ihr lassen sich optische Parameter wie Lichtintensitätsverteilung, Strahlhelligkeit und Strahldurchmesser von Lichtquellen messen und die Qualität von Lichtquellen bewerten und optimieren. Im Bereich der Lichtquellenmessung Typ-C-Goniophotometer kann zur Messung verschiedener Arten von Lichtquellen, einschließlich Glühbirnen, Röhren, LEDs usw., verwendet werden, um deren Lichtverteilungseigenschaften zu bewerten und optoelektronische Leistungstests durchzuführen. Im Lichtdesign, Typ-C-Goniophotometer kann Designern dabei helfen, die Helligkeit, Gleichmäßigkeit und Strahlsteuerungsleistung verschiedener Beleuchtungsschemata zu bewerten und so das am besten geeignete Beleuchtungsschema auszuwählen.

Im Bereich Bühnenbeleuchtung, Typ-C-Goniophotometer kann zur Messung der Helligkeit und Strahlverteilung der Bühnenbeleuchtung eingesetzt werden, um sicherzustellen, dass die Bühneneffekte den Designanforderungen entsprechen. In der optoelektronischen Technik Typ-C-Goniophotometer kann zur Messung der optoelektronischen Eigenschaften optoelektronischer Geräte, einschließlich der optischen Ausgangsleistung, der Lichtausbeute und anderer Parameter, verwendet werden, um zur Optimierung des Designs und der Produktion optoelektronischer Geräte beizutragen. In Summe, Typ-C-Goniophotometer spielt eine wichtige Rolle in verschiedenen optischen Anwendungen und stellt optische Ingenieure, Lichtdesigner und optoelektronische Ingenieure genaue und zuverlässige Messwerkzeuge bereit.

Was ist die Definition eines Typ-C-Goniophotometers?

LSG-6000 Beweglicher Detektor Goniophotometer (Spiegel Typ C) wurde hergestellt von LISUN trifft sich vollständig LM-79-19, IES LM-80-08DELEGIERTE VERORDNUNG (EU) 2019/2015 DER KOMMISSIONCIE-121, CIE S025, SASO 2902, IS16106 und EN13032-1 Abschnitt 6.1.1.3 Typ 4 Anforderungen. LSG-6000 ist das neueste verbesserte Produkt von LSG-5000 und LSG-3000 in Übereinstimmung mit den Anforderungen der LM-79-19 Standard Abschnitt 7.3.1, es handelt sich um ein automatisches 3D-Kurventestsystem für die Lichtverteilungsintensität zur Messung von Licht. Die Dunkelkammer kann entsprechend der vorhandenen Raumgröße des Kunden gestaltet werden.

LM-79 Goniophotometer mit beweglichem Detektor (Spiegeltyp C) AL

LM-79 Beweglicher Detektor Goniophotometer (Spiegel Typ C) 

Tags:

Lassen Sie eine Nachricht

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

=