+8618117273997Weixin
Englisch
中文简体 中文简体 en English ru Русский es Español pt Português tr Türkçe ar العربية de Deutsch pl Polski it Italiano fr Français ko 한국어 th ไทย vi Tiếng Việt ja 日本語
April 23, 2022 287 Gesehen Autor: Saeed, Hamza

Wie führen wir die durchgeführte Emissionsprüfung durch?

Wie können wir einordnen, ob ein elektronisches System unsere Umgebung stört oder nicht? Unabhängig von einem Messverfahren benötigen wir ein Messgerät, um die Störungen zu charakterisieren. Dieses Instrument heißt EMI-Empfänger. EMI steht für elektromagnetische Interferenz. Also, ein EMI-Empfänger kann Störungen messen, die ein elektronisches System stören können.

Emissionstest durchgeführt

EMI-Testempfänger

Auf dem Display eines EMI-Empfänger, sehen wir ein Diagramm, bei dem die x-Achse die Frequenz auf einer logarithmischen Skala und die y-Achse die gemessene Interferenz in dbuV zeigt. Zusätzlich können einige Grenzwertlinien angezeigt werden, die vom Eingangssignal nicht überschritten werden dürfen. Unterschiedliche Normen schlagen unterschiedliche Grenzwertlinien und unterschiedliche Methoden zur Messung der Interferenz vor.

Wir können zwischen den beiden Kategorien unterscheiden. Zuerst führten wir Emissionen durch, bei denen wir unser DUT (Device under test) direkt mit dem verbanden EMI-Empfänger. Zweitens abgestrahlte Emissionen, bei denen der EMI-Empfänger als Antenne fungiert.

Blockdiagramm eines EMI-Empfängers EMI-9KB

EMI-Empfänger

Blockdiagramm eines EMI-Empfängers EMI-9KB

Die erste Komponente, die das Eingangssignal sieht, ist ein Dämpfungsglied. In EMI-Empfänger EMI-9KB, diese Sperre wird oft automatisch gesetzt, um eine Überlastung des Empfängers zu verhindern. Man muss bedenken, dass nicht nur Verstärker in die Kompression gehen können. Auch Frequenzmischer, die auch die aktiven Komponenten enthalten, können Obertöne erzeugen.

Dem Abschwächer folgt ein Preselektor. Es ist eine Art schaltbare Filterbank, bei der automatisch ein passendes Filter ausgewählt wird. Wir brauchen diesen Vorwähler aus zwei Gründen. Die erste besteht wiederum darin, die Überlastungsbedingungen von Signalen außerhalb des interessierenden Bereichs zu verhindern. Die zweite besteht darin, störende Mischprodukte oder Intermodulationsverzerrungsprodukte zu verhindern.

Jeder nicht ideale Filter und unser Frequenzmischer reduzieren die Signalstärke. Daher müssen wir unser Signal verstärken, um einen Auflösungsverlust in der y-Achse zu verhindern. Eine wichtige Komponente ist unser auflösender Bandpassfilter innerhalb der Zwischenfrequenz, abgekürzt ZF. Der CISPR-Standard definiert die Bandbreite unserer Filter für verschiedene Frequenzbereiche.

Diese Bereiche werden im CISPR-Standard auch als Bänder bezeichnet und sind mit den Buchstaben A bis E gekennzeichnet. Je nach Standard des jeweiligen Bandes müssen unterschiedliche Einstellungen gewählt werden. Glücklicherweise haben die meisten EMI-Empfänger diese Einstellungen automatisch vordefiniert.

Aber wie ist die Form unseres Auflösungsbandbreitenfilters definiert? Wir müssen an unseren Bandpassfilter zurückdenken und diese Form vertikal spiegeln, um diese Frage zu beantworten. Nun definiert der Standard einige Grenzen, hier in Rot, die unsere Filterform erfüllen muss. Die Auflösebandbreite wird beim Handling auch als 6dB-Bandbreite bezeichnet EMI-Empfänger. Die RBW ist die Bandbreite, die ungefähr 6 dB von der Spitze entfernt ist.

Was ist eine durchgeführte Emissionsprüfung?

Leitungsgebundene Emissionen sind definiert als die Rauschströme, die vom zu testenden Gerät (DUT) über das Netzkabel oder die Ausbreitung des Kabelbaums zu anderen Komponenten/Systemen oder dem Stromnetz erzeugt werden. Wir können diese Rauschströme entweder mit der Spannungs- oder der Strommethode messen.
Zweck der leitungsgebundenen Emissionsprüfung

Durchgeführte Emissionstests werden verwendet, um den Teil der vom Gerät erzeugten elektromagnetischen Energie zu testen, der auf das Netzkabel geleitet wird. Dieser Test zielt darauf ab, die Menge an Interferenzen zu begrenzen, die Ihr Gerät an eine Stromversorgung zurückkoppeln kann.

Wie führen wir die leitungsgebundene Emissionsprüfung durch?

Video

Stellen Sie Ihr Produkt auf den Tisch. Während das Netzwerk zur Stabilisierung der Leitungsimpedanz entweder auf dem Boden vorhanden ist oder auf dem Boden stehen könnte, wenn die Testausrüstung groß ist. Ein Spektrumanalysator ist direkt mit dem HF-Anschluss des LISUN verbunden, um Schäden durch Spannungsspitzen zu vermeiden.

EMI-Empfänger vs. Spektrumanalysator

Es gibt zahlreiche Ähnlichkeiten zwischen den beiden Geräten. Wir werden hier einige der wichtigsten Unterschiede besprechen.
• Erstens haben wir einige zusätzliche Komponenten wie Vorwähler oder verschiedene Detektoren, die Sie möglicherweise nicht in den Spektrumanalysatoren finden.
• Die auf dem Display des EMI-Empfängers angezeigten Endergebnisse werden im Allgemeinen in dBuV statt in dBm oder dBmW angegeben, wie es häufig für Spektrumanalysatoren verwendet wird.
• Spektrumanalysatoren durchlaufen normalerweise kontinuierlich die Frequenzen. Andererseits führt ein EMI-Empfänger dieses Verfahren schrittweise durch und verweilt bei jedem Frequenzschritt für eine bestimmte vordefinierte Zeit.
• Das CISPR 16-1 Standard definiert, wie sowohl die Auflösebandbreite als auch die Schrittweite richtig gewählt werden müssen.
• Nehmen wir als Beispiel an, dass wir unsere Messung bei 150 kHz beginnen wollen. Hier muss die richtige Auflösebandbreite gemäß den in der Norm definierten Anforderungen mit 9 kHz gewählt werden.
• Die Schrittgröße ist normalerweise die Hälfte der Auflösungsbandbreite, aber einige Standards verlangen möglicherweise noch engere Schritte.
• Im Gegensatz zum Spektrumanalysator starten wir aber nicht sofort von dieser 150-kHz-Frequenzlage, sondern verharren hier, bis die vorgegebene Messzeit abgelaufen ist.
• Diese Messzeit sollte mindestens 3 Mal gewählt werden, wenn unser Prüfling einen vollen Betriebszyklus durchlaufen soll.

LISUN vs. Rohde Schwarz EMI-Testempfänger

Der EMI-Messempfänger von Rohde Schwarz ist ein EMI-Messempfänger, der für die Messung elektromagnetischer Störungen mit herkömmlichen schrittweisen Scans oder ultraschnellen FFT-basierten Zeitbereichsscans entwickelt wurde. Es fungiert auch als leistungsstarker Signal- und Spektrumanalysator.

Einer der Hauptbereiche, der auf dem esrp entwickelt wurde, um den Benutzern den Zugriff auf diese Funktionen zu ermöglichen, ist die Verwendung eines sehr einfachen und unkomplizierten Automatisierungs-Setups. Die Testautomatisierungsfunktion im EMI-Testempfänger von Rohde Schwarz ermöglicht es den Benutzern, die Scan-Parameter für Frequenzbereiche von einem einfachen Bildschirm aus einzurichten.

LISUN EMI-Testempfänger ist ein Haupttestsystem für EMI-Tests (elektromagnetische Interferenz). Das EMI-9KB wird von LISUN hergestellt und durch die vollständige Verschlussstruktur und das Material mit starker elektrischer Leitfähigkeit hergestellt. Das EMI-Testempfänger hat eine hohe Abschirmwirkung.

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen einem EMI-Empfänger und einem Spektrumanalysator?

Spektrumanalysatoren besitzen keinen eingebauten Vorverstärker. EMI-Empfänger haben nach der Vorselektion einen Vorverstärker eingebaut. Daher haben sie ein viel niedrigeres Grundrauschen.

Was ist ein EMI-Empfänger?

An EMI-Empfänger ist definiert als elektronisches Rauschen, das die Kabelsignale stört und die Signalintegrität verringert. Elektromagnetische Strahlungsquellen erzeugen diesen Empfänger.

Lisun Instruments Limited wurde 2003 von der LISUN GROUP gegründet. Das LISUN-Qualitätssystem wurde streng nach ISO9001: 2015 zertifiziert. Als CIE-Mitgliedschaft basieren LISUN-Produkte auf CIE, IEC und anderen internationalen oder nationalen Standards. Alle Produkte haben das CE-Zertifikat bestanden und wurden vom Drittlabor authentifiziert.

Unsere Hauptprodukte sind GoniophotometerKugeln integrierenSpektralradiometerÜberspannungsgeneratorESD-SimulatorpistolenEMI-EmpfängerEMV-TestgeräteElektrischer SicherheitstesterKlimakammerTemperaturkammerKlimakammerWärmekammerSalzsprühtestStaubprüfkammerWasserdichter TestRoHS-Test (EDXRF)Glühdrahttest und  Nadelflammtest.

Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie Unterstützung benötigen.
Technische Abteilung: [E-Mail geschützt], Cell / WhatsApp: +8615317907381
Verkaufsabteilung: [E-Mail geschützt], Cell / WhatsApp: +8618117273997

Tags:

Lassen Sie eine Nachricht

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *