+8618117273997Weixin
Englisch
中文简体 中文简体 en English ru Русский es Español pt Português tr Türkçe ar العربية de Deutsch pl Polski it Italiano fr Français ko 한국어 th ไทย vi Tiếng Việt ja 日本語
28 Februar 2024 126 Gesehen Autor: Cherry Shen

Zündfähigkeitsprüfung sowie Anwendung und Prinzip von Glühdrahtprüfgeräten

Die Heißdrahtprüfung ist eine gängige Methode zur Beurteilung der Entflammbarkeit von Materialien. Der Glühdrahtprüfgerät ist das Hauptwerkzeug für diese Art von Tests und seine Struktur und sein Prinzip bestimmen die Genauigkeit und Zuverlässigkeit des Tests. In diesem Artikel werden die Anwendung der Zündfähigkeitsprüfung und das Prinzip vorgestellt Glühdrahtprüfgerät, um den Lesern ein tieferes Verständnis dieser Testmethode zu vermitteln.

I. Anwendung von Prüfung der Zündfähigkeit

Die Prüfung der Zündfähigkeit wird in verschiedenen Bereichen häufig eingesetzt, insbesondere in der Materialwissenschaft und im Brandschutz. Hier einige konkrete Anwendungsszenarien:
1. Bewertung von Baumaterialien: Mit der Heißdrahtprüfung kann die Verbrennungsleistung von Baumaterialien wie Teppichen, Wandbeschichtungen und Wärmedämmstoffen bewertet werden. Durch die Prüfung von Parametern wie Zündtemperatur, Brenngeschwindigkeit und Flammenausbreitung von Materialien kann die Sicherheit von Materialien bei Bränden beurteilt werden, was als Referenz für Gebäudedesign und Brandschutz dient.

2. Sicherheitsbewertung elektronischer Produkte: Von elektronischen Produkten kann aufgrund von Fehlern wie Kurzschlüssen oder Überhitzung bei normalem Gebrauch eine Brandgefahr ausgehen. Mithilfe von Heißdrahttests kann die Feuerbeständigkeit des Außengehäuses und verschiedener Verbindungsdrähte elektronischer Produkte bewertet werden, um deren Sicherheit zu gewährleisten. 3. Automobil- und Luft- und Raumfahrtindustrie: Die Automobil- und Luft- und Raumfahrtindustrie stellt strenge Anforderungen an die Feuerbeständigkeit von Materialien. Mithilfe von Heißdrahttests kann die Brennleistung von Materialien, die in Autoinnenräumen und Flugzeugkabinen verwendet werden, bewertet werden, um die Sicherheit von Passagieren und Fahrzeugen zu gewährleisten.

3. Bewertung von Textil- und Möbelmaterialien: Textil- und Möbelmaterialien kommen häufig mit Feuerquellen in Kontakt und sind daher brandgefährlich. Mithilfe von Heißdrahttests kann die Verbrennungsleistung dieser Materialien bewertet werden, um sicherere Materialien auszuwählen und eine Grundlage für die Entwicklung relevanter Standards zu schaffen.

II. Prinzip des Glühdrahtprüfgeräts

Heißdrahtprüfgeräte bestehen hauptsächlich aus einem Elektroofen, einem Thermoelement, einer Probenhalterung und einem Datenerfassungssystem. Das Prinzip besteht darin, mithilfe des Elektroofens hohe Temperaturen in der Laborumgebung zu erzeugen, den Heißdraht auf eine bestimmte Temperatur zu erhitzen und die Probe in die Nähe des Heißdrahts zu platzieren, um deren Zünd- und Brennverhalten zu beobachten.

Die spezifischen Prinzipien sind wie folgt

1. Elektroofenheizung: Der Elektroofen im Glühdrahtprüfgerät ist für die Bereitstellung der Hochtemperaturumgebung verantwortlich. Durch die Steuerung von Strom und Spannung des Elektroofens kann der heiße Draht im Ofen auf die gewünschte Temperatur erhitzt werden. Typischerweise sollte die Temperatur des heißen Drahtes höher sein als die Zündtemperatur der Probe, um dessen Brennverhalten zu beobachten.
2. Thermoelement-Temperaturmessung: Um die Temperatur des Hitzdrahtes zu messen, wird häufig ein Thermoelement in der Nähe des Hitzdrahtes platziert. Das Thermoelement kann Temperatur in Spannungssignale umwandeln, die dann vom Datenerfassungssystem aufgezeichnet werden.
3. Platzierung der Probe: Die zu prüfende Probe wird in der Nähe des heißen Drahtes platziert. Die Probe kann aus verschiedenen Materialien wie Textilien, Kunststoffen und Holz bestehen, um deren Verbrennungsleistung zu bewerten.
4. Beobachtung und Aufzeichnung: Sobald der Hitzdraht die gewünschte Temperatur erreicht, wird die Entzündung der Probe beobachtet. Es werden Daten wie Zündtemperatur, Brenngeschwindigkeit und Flammenausbreitung erfasst.
Durch diese Schritte kann die Zündfähigkeit der Probe bewertet werden, um ihre Leistung bei Bränden zu verstehen.

III. Spezifische Prüfmethoden für Glühdrahtprüfgeräte

1. Probenvorbereitung: Wählen Sie geeignete Proben für die Prüfung gemäß den Anforderungen der Prüfnormen aus. Die Probenvorbereitung umfasst die Messung der Abmessungen, die Reinigung und die Oberflächenbehandlung. Bei brennbaren Materialien kann eine Oberflächenbehandlung wie das Entfernen von Schmutz und das Aufbringen flammhemmender Beschichtungen erforderlich sein.

Video

2. Festklemmen der Probe: Klemmen Sie die Probe an einer Vorrichtung fest und stellen Sie sicher, dass die Probe den heißen Draht gemäß den Testanforderungen berührt. Beim Einspannen der Probe ist darauf zu achten, dass die Oberfläche nicht beschädigt wird und Stabilität und Sicherheit der Einspannung gewährleistet sind.
3. Erhitzen des heißen Drahtes: Erhitzen Sie den heißen Draht auf die angegebene Temperatur und halten Sie diese gemäß den Testanforderungen für einen bestimmten Zeitraum aufrecht. Die Erhitzungstemperatur und -zeit kann je nach unterschiedlichen Teststandards und Anforderungen variieren.
4. Beobachten des Brennverhaltens: Beobachten Sie während der Heizperiode das Brennverhalten der Probe, einschließlich Brenndauer, Flammenausbreitung und Rauchentwicklung, um ihre Zündfähigkeit bei hohen Temperaturen zu bewerten.
5. Aufzeichnungsdaten: Zeichnen Sie die Brenndaten der Probe gemäß den Anforderungen der Prüfnormen auf. Zu diesen Daten gehören die Temperatur des heißen Drahtes, die Brenndauer und die Brenneigenschaften. Durch die Aufzeichnung und Analyse der Daten kann die Zündfähigkeit der Probe beurteilt und mit den Normanforderungen verglichen werden.

Die Zündfähigkeitsprüfung ist eine wichtige Methode zur Bewertung der Entflammbarkeit von Materialien Glühdrahtprüfgerät ist ein häufig verwendetes Werkzeug für diese Tests. Es nutzt einen Elektroofen, um den heißen Draht zu erhitzen, misst die Temperatur mit einem Thermoelement und beobachtet und zeichnet das Zündverhalten der Probe auf, um deren Feuerbeständigkeit zu bewerten. Prüfung von Glühdrahtprüfgeräten wird häufig in Bereichen wie Baumaterialien, elektronischen Produkten, Automobil- und Luft- und Raumfahrtindustrie, Textilien und Möbelmaterialien eingesetzt und bietet wichtige Referenzen für Design und Sicherheit in verwandten Branchen. Indem Sie ein tieferes Verständnis für die Anwendung der Zündfähigkeitsprüfung und deren Prinzipien erlangen Glühdrahtprüfgerätkönnen wir diese Prüfmethode besser verstehen und anwenden und so die Sicherheit und Feuerbeständigkeit von Materialien verbessern.

Das ZRS-3H Glühdrahtprüfgerät ist gem IEC60695-2-1, IEC60695-2-10, IEC60695-2-11, IEC60695-2-12, IEC60695-2-13 (GB/T5169.10, GBT5169.11, GBT5169.12, GB/T5169.13) , UL 746A, IEC829, DIN695 und VDE0471.

Zündfähigkeitsprüfung sowie Anwendung und Prinzip von Glühdrahtprüfgeräten

ZRS-3H Glühdrahtprüfgerät

Tags:

Lassen Sie eine Nachricht

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

=