+8618117273997Weixin
Englisch
中文简体 中文简体 en English ru Русский es Español pt Português tr Türkçe ar العربية de Deutsch pl Polski it Italiano fr Français ko 한국어 th ไทย vi Tiếng Việt ja 日本語
09 Jan, 2024 160 Gesehen Autor: Cherry Shen

Testen Sie Pin B mit UL 498 Abbildung 125.2

Inhaltsverzeichnis

125 Erdungskontakttest

125.1 Erdungssteckdosen mit einer 5-15R-, 5-20R-, 6-13R-, 6-20R-, 7-15R-, 14-15R- oder 15-15R-Konfiguration müssen den Tests in diesem Abschnitt unterzogen werden.

125.2 Es sind bisher ungetestete Geräte zu verwenden. Jedes Gerät ist in einer Unterputzdose oder wie sonst vorgesehen mit der Vorderseite in einer vertikalen Ebene zu montieren. Gegebenenfalls ist eine nichtmetallische Frontplatte anzubringen. An die Erdungsklemme der Steckdose muss ein massiver Kupferleiter mit 14 AWG (2.1 mm2) angeschlossen werden.

Testen Sie Pin B mit UL 498 Abbildung 125.2

GNGPL SB1610_AL

125.3 Wenn die Steckdose so ausgerichtet ist, dass die maximale Kontaktverschiebung entsteht (mögliche Verformung des Kontakts, die seine Kontaktfähigkeit beeinträchtigt), muss der Prüfstift A. Abbildung 125.1 vollständig in den Erdungskontakt eingeführt werden. Ein 5 lb (2.27 kg) schweres Gewicht muss nach und nach am Teststift 6 Zoll (152 mm) von der Vorderseite des Behälters entfernt aufgehängt werden. Das Gewicht muss 1 Minute lang angelegt und anschließend wieder entfernt werden. Das Aufbringen des Gewichts ist mit um 90, 180 und 270 Grad gedrehten Gefäßen für insgesamt vier Anwendungen zu wiederholen. Normalerweise beginnt der Test mit der Öffnung des Erdungsstifts direkt über, unter oder auf beiden Seiten der Leitungsschlitze.

125.4 Als Ergebnis der in 125.3 beschriebenen Prüfung darf es zu keinem Bruch der Auslassfläche des Behälters kommen, der dazu führen würde, dass stromführende Teile mit einem Stab mit einem Durchmesser von 1/16 Zoll (1.6 mm) in Berührung kommen. Darüber hinaus darf es zu keinem Bruch oder einer Verformung des Isolierkörpers der Steckdose kommen, die zu einer Verringerung der elektrischen Abstände auf Werte führt, die unter den für die Steckdose erforderlichen Werten liegen. Der Konditionierungsstift muss in jeder Position für die erforderliche Dauer von 1 Minute ohne Fremdunterstützung an Ort und Stelle bleiben.
Ausnahme: Tritt ein Bruch an der Basis der Erdungskontaktöffnung auf kontrollierte Weise auf, so dass der Bruch sauber ist und keine stromführenden Teile freigelegt werden oder interne Barrieren durchbrochen werden, ist eine minimale externe Unterstützung des Konditionierungsstifts nicht verboten, um die Spannungskonditionierung abzuschließen die Erdungskontakte.

125.5 Anschließend ist jedes Gerät auf elektrischen Durchgang zwischen dem Erdungskontakt der Steckdose und dem vollständig eingesteckten Gerät zu prüfen Teststift B,Figure 125.2. Es darf kein Kontaktverlust auftreten, wenn der Stift von Hand bewegt wird, ohne übermäßigen Druck auszuüben, sodass alle Innenwände und Oberflächen berührt werden. Der Anschlagring des Stiftes muss ständig Kontakt mit der Stirnseite des Behälters haben. Es ist ein Anzeigegerät wie ein Ohmmeter, eine Batterie-Summer-Kombination oder ein ähnliches Gerät zu verwenden.

Testen Sie Pin B mit UL 498 Abbildung 125.2

Testen Sie Pin B mit UL 498 Abbildung 125.2

125.6 Anschließend ist jedes Gerät mit dem Steckdosenauslass nach unten in waagerechter Position aufzustellen. Der Behälter muss 2 und 4 oz. (57 und 113g) Erdungsstift, dargestellt in Abbildung 125.3 und Abbildung 125.4, jeweils 1 Minute lang, wenn er vollständig in die Erdungsstiftöffnung eingeführt ist.

Tags: ,

Lassen Sie eine Nachricht

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

=